Uwe Kneschk
Schreiben und Reden in & um Cottbus

Meine schönsten Ausflüge - Unterwegs im Land


 

2019-07-01

Warnemünder Woche und ein Entdeckerpark

Der Sommerurlaub  lockt auch an der Ostsee immer wieder mit neuen Möglichkeiten. Wir haben einige Tipps zusammen gestellt.

Segeltörns und Strand-Lacrosse bei der 82. Warnemünder Woche

Warnemünder Woche lockt mit Drachenbootrennen, Turnieren am Strand sowie Segel- und Surf-Weltmeisterschaften ins Ostseebad der Hansestadt Rostock / 700.000 Besucher erwartet
Mit jährlich rund 700.000 Besuchern sowie etwa 2.000 Seglern aus circa 30 Ländern zählt die Warnemünder Woche, die vom 6. bis zum 14. Juli bereits in die 82. Runde geht, zu den größten internationalen Segelsportveranstaltungen in Deutschland. So kommen Raceboard-Surfer und Segler der Bootsklasse J/22 in Warnemünde zusammen, um den Weltmeister ihrer Disziplin zu bestimmen. Im Rahmen des Laser Europa Cups gastieren zudem zahlreiche Solosegler im Ostseebad, um sich in einer von insgesamt zehn über das Jahr und den Kontinent Europa verteilten Regatten zu messen.
Darüber hinaus werden zur Warnemünder Woche mehrere Seeregatten, darunter der Warnemünde-Cup und die Mecklenburgische Bäderregatta, ausgetragen. Die Langstreckenregatta „Rund Bornholm“ etwa führt Teilnehmer auf rund 500 Kilometern hinaus auf die offene Ostsee bis zur dänischen Insel Bornholm und zurück. Zudem werden am 13. und 14. Juli Drachenbootrennen am Alten Strom ausgetragen, bei denen rund 50 Teams in insgesamt sechs Wertungsklassen auf Bahnlängen zwischen 100 und 280 Metern gegeneinander antreten.
Wer sich lieber an Land vergnügen möchte, kann etwa in der „Sport Beach Arena“ am Warnemünder Strand an zahlreichen Turnieren teilnehmen. Zur Auswahl stehen unter anderem Strand-Lacrosse, Beachhandball und Beachkubb. Schaulustige können das Spektakel von einer Bühne neben der Arena aus bestaunen. Vom 6. bis zum 14. Juli werden darüber hinaus zahlreiche Konzerte zu erleben sein.
Die Warnemünder Woche endet traditionell mit einem Trachtentreffen, bei dem Trachtenträger und Volkstanzgruppen für ein Abschlussprogramm am Leuchtturm entlang des Alten Stromes zur Bühne flanieren.
Weitere Informationen: www.warnemuender-woche.de

Neuer Entdeckerpark „minimare“ im Klützer Winkel
Freizeitpark an der Mecklenburgischen Ostseeküste eröffnet am 29. Juni
Unter dem Titel „minimare“ eröffnet am 29. Juni in Kalkhorst im Klützer Winkel ein Entdeckerpark, in dem Besucher in die Geschichte des Urlaubslandes Mecklenburg-Vorpommerns eintauchen können. In neun so genannten Themenparks mit mehr als 50 detailgetreuen Miniaturmodellen können sich Gäste unter anderem in die Hansezeit oder in das Mittelalter versetzen lassen. Das Schloss Ludwigslust, das Wassertor in Wismar oder das Kloster in Dobbertin sind dort im Maßstab 1:25 nachgestellt. Umgeben sind die Themenparks von Spielplätzen, barocken Blumengärten oder einem Irrgarten in Form eines Stieres, dem Wappentier Mecklenburgs. Der Park ist bis zum 31. Oktober täglich in der Zeit von 10.00 bis 18.00 Uhr geöffnet.
Weitere Informationen: www.minimare.de

Festwochenende im „phanTECHNIKUM“ in Wismar
Museumsrallye mit Oldtimern und Museumsfest zu Ehren Leonardo da Vincis
Auf die Plätze, fertig, los! Am 20. und 21. Juli sind kleine Entdecker zu einem Festwochenende im „phanTECHNIKUM“, bestehend aus einer Oldtimerrallye und einem Museumsfest, in der Hansestadt Wismar eingeladen. Die Museumsrallye mit Oldtimertreffen findet am 20. Juli bereits in sechster Auflage statt. Ab 11.00 Uhr rollen die Zeitzeugen des 20. Jahrhunderts auf zwei beziehungsweise vier Rädern über die Straßen in und rund um Wismar. Dabei gilt es, spannende Aufgaben zu lösen und die Höhepunkte der Hansestadt zu erkunden. Die ehemalige Kaserne der Wehrmacht, hinter deren Mauern die Exponate des Technischen Landesmuseums Mecklenburg-Vorpommern ausgestellt sind, markiert den Startpunkt der Rallye. Um eine Voranmeldung mit Angaben zum teilnehmenden Fahrzeug unter der Rufnummer 03841 257811 oder per E-Mail an info@phantechnikum.de wird gebeten. Die Teilnahme an der Museumsrallye kostet für Fahrer 9,00 Euro und für Beifahrer 5,00 Euro. In den Preisen inbegriffen sind außerdem ein kleines Picknick, ein Andenken sowie der Eintritt ins „phanTECHNIKUM“.
 
Tags darauf steht das Werk Leonardo da Vincis beim Museumsfest von 13.00 bis 18.00 Uhr im Mittelpunkt. An Stationen wie „Leonardos Kunstatelier“ oder „Leonardos Bibliothek“ können sich Kulturinteressierte über den italienischen Maler, Architekten und Ingenieur informieren. Stelzenlauf, Puppenspiel und Improvisationskünstler runden die Veranstaltungen im Technischen Landesmuseum Mecklenburg-Vorpommern ab. Mit der Sommerausstellung „Leonardo Da Vincis Maschinen“ werden außerdem noch bis zum 10. September Ideen und Visionen des Genies anlässlich seines 500. Todestages präsentiert.
Weitere Informationen: www.phantechnikum.de

kuks - 16:43:41 @ Allgemein, Wochenend- Ausflug, Ostsee, Stadt- und Volksfeste, Ferien, Ferienprogramm, Kurzurlaub | Kommentar hinzufügen

Kommentar hinzufügen

Die Felder Name und Kommentar sind Pflichtfelder.